Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking Wanderstiefel Schwarz slate Black/flint Stone

B003JJ8ODE

Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone)

Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone)
  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Materialzusammensetzung: Synthetic
Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone) Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone) Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone) Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone) Keen Damen Targhee Ii Mid Wp Trekking-& Wanderstiefel Schwarz (slate Black/flint Stone)

Dieser Text über gefährliche Nähe zu Gewalt beginnt nicht dort, wo gerade noch ein Steinhagel niederprasselte und Beine mit Präzisionszwillen durchlöchert wurden. Also nicht im  Ahnu Yoga Poise Leder CrossTraining Deep Magenta
. Auch nicht in der Berliner Rigaer Straße, wo Pflastersteine durch Fensterscheiben in Kinderzimmer flogen. Und zu Beginn soll auch Leipzig nicht interessieren, wo im Stadtteil Connewitz innerhalb weniger Minuten eine Polizeistelle kurz und klein geschlagen wurde, weil der Staat, so die Angreifer, hier nichts zu suchen habe.

Nein, dieser Text beginnt im Hohen Haus dieser Republik. Im Bundestag. Da, wo die parlamentarische Demokratie des Landes ihre Heimat hat. Zwei Jahre ist es her, da debattierten die Abgeordneten über die „Vorkommnisse in Frankfurt anlässlich der Einweihung der  AllhqFashion Damen HochSpitze Reißverschluss Hoher Absatz Rund Zehe Stiefel Gelb
“. Kurz zuvor waren Tausende Chaoten durch die Bankenstadt gezogen. Sogar eine Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge griffen sie an. Bei der anschließenden Debatte im Bundestag bemühten sich alle um Distanzierung von der Gewalt. Und doch fiel oftmals dieses Wort, das die Verurteilung relativiert und stattdessen nach Verständnis klingt: Aber. Ein beliebter Satz lautete: Aber die meisten hätten doch gewaltfrei protestiert.

mmobilienunternehmer Wang Jianlin hat offenbar Interesse an der Tochter der Deutschen Bank. Er könnte von einer Übernahme besonders profitieren.

Von  Christoph Giesen  und  Meike Schreiber , Shanghai/Frankfurt

Deutsche-Bank-Chef John Cryan hält sich selten mit seiner Meinung zurück. Mit Blick auf die schon lange zum Verkauf stehende Tochter Postbank gab der Brite im vergangenen Mai sogar zu, er träume manchmal von einem chinesischen Käufer. Nicht von ungefähr: Schließlich gelten Käufer aus Fernost - das sagte Cryan jedoch nicht - als Investoren, die viel bezahlen, aber nicht genau hinschauen. Damals war man in der Postbank entsetzt, in der Zentrale in Frankfurt zuckte man mit den Achseln: Wieder mal ein echter Cryan eben. So richtig ernst nahm die Aussage ohnehin niemand, wurden zuletzt doch immer wieder chinesische Interessenten bemüht, wenn  Banken  zum Verkauf standen. In dem meisten Fällen wurde daraus: nichts.

Womöglich könnte sich das bald ändern. Zumindest hat sich nun erstmals ein chinesischer Interessent für die Postbank gemeldet, wenn auch nur inoffiziell. Es geht um den chinesischen Immobilienentwickler Dalian Wanda, der laut  Financial Times  nach Übernahmezielen in Europa Ausschau hält. Darunter sei auch die Postbank, die mit ihren 18 000 Mitarbeitern und 14 Millionen Kunden zu den größten deutschen Geldhäusern gehört. Die Einkaufstour der Chinesen befinde sich noch in einem frühen Stadium und noch sei Wanda nicht an den Eigner der Postbank, die  Trussardi Jeans 79S563 Sneakers Damen White/Grey
, herangetreten. Offiziell erklärte die Wanda Group am Montag, es habe keinen Kontakt mit der Postbank gegeben. Die wäre in der Tat auch gar nicht zuständig, sondern die Deutsche Bank, die sich wiederum nicht äußern wollte.